Nutzungsbedingungen

1.1 Mit dem Kauf dieses Rollei-Produktes haben Sie die Möglichkeit, die Rollei Cloud Dienste (nachfolgend „Rollei Cloud“) zu nutzen, soweit diese angeboten werden. Die nachstehenden Nutzungsbedingungen regeln das unverbindliche Nutzungsverhältnis zwischen Ihnen, dem Nutzer (nachfolgend: „NUTZER“) und dem Betreiber der Rollei Cloud, der Rollei GmbH & Co. KG, In de Tarpen 42, 22848 Norderstedt / Germany (nachfolgend „Rollei“) bezüglich der Nutzung der Rollei Cloud.

1.2 Abweichende Nutzungsbedingungen des NUTZERS erkennt Rollei nicht an, es sei denn, Rollei hätte diesen ausdrücklich und schriftlich zugestimmt.

2.1. Bei der Nutzung der kostenfreien Leistungen der Rollei Cloud handelt es sich nicht um einen bindenden Vertrag, sondern nur um ein unverbindliches Gefälligkeitsverhältnis.

2.2. Das kostenlose Nutzungsverhältnis bzgl. der Rollei Cloud kommt durch eine Online-Registrierung des NUTZERS auf https://www.rollei-cloud.de und die per E-Mail versendete Registrierungsbestätigung von Rollei zu Stande. Das kostenlose Nutzungsverhältnis kommt zu Stande mit der Rollei GmbH & Co. KG, In de Tarpen 42, 22848 Norderstedt / Germany.

2.3. Jeder NUTZER darf nur einen Zugang zur Rollei Cloud einrichten. Rollei ist berechtigt, weitere Registrierungsversuche abzulehnen sowie zusätzliche Registrierungen jederzeit zu deaktivieren.

2.4. Die Kommunikation zwischen Rollei und dem NUTZER findet ausschließlich per E-Mail statt. Dem NUTZER obliegt es, die bei der Registrierung in der Rollei Cloud hinterlegte E-Mail-Adresse regelmäßig abzurufen und auch beim Einsatz von SPAM-Filtern sicherzustellen, dass die von Rollei versendeten E-Mails zur Kenntnis genommen werden können.

3.1. Sofern der NUTZER die Rollei Cloud nach dem Ende des kostenlosen ersten Nutzungsmonats weiter kostenpflichtig nutzen möchte, muss ein vorheriger Abschluss eines kostenpflichtigen Vertragsverhältnisses mit Rollei erfolgen. Dazu muss der NUTZER den entsprechenden Buchungsprozess im Registrierungsbereich durchführen. Der NUTZER wird durch eine Mitteilung von Rollei Cloud per E-Mail auf die Notwendigkeit einer erneuten Zahlung über PayPal zur weiteren kostenpflichtigen Nutzung der Rollei Cloud frühzeitig per E-Mail hingewiesen.

3.2. Nach einer erfolgreichen Online-Registrierung https://www.rollei-cloud.de kann der NUTZER des Weiteren ein kostenpflichtiges unbefristetes Abonnement zur Speicherung der mit den Rollei-Überwachungskameras aufgenommenen Videos und Fotos in der Rollei Cloud unter https://www.rollei-cloud.de abschließen. Hierbei handelt es sich um ein kostenpflichtiges Vertragsverhältnis.

3.3. Dazu muss der NUTZER nach erfolgreicher Online-Registrierung zur Buchung eines kostenpflichtigen Abonnement-Vertrages die registrierte Rollei-Überwachungskamera auswählen und den Buchungsprozess durch hinzufügen eines Recorders einleiten. Der NUTZER wird sodann in den PayPal Buchungs- und Zahlungsprozess unter https://www.paypal.com weitergeleitet. Der NUTZER muss ein PayPal Konto besitzen und die Buchung durch Anklicken des Buttons "Jetzt Kaufen" abschließen. Nach erfolgreichem Abschluss des Buchungs- und Bezahlprozesses über PayPal kommt der Vertrag durch Anklicken des Buttons "Zustimmen und zahlen" zu Stande.

3.4. Eingabefehler kann der NUTZER über die vorhandenen Schaltflächen korrigieren. Im Buchungsprozessprozess kann der NUTZER Eingabefehler mittels der Backspacetaste oder der „Entfernen-Taste“ korrigieren. Durch Schließen des Browser-Fensters kann der Buchungsvorgang abgebrochen werden.

3.5. Die Verträge kommen zustande mit der Rollei GmbH & Co. KG, In de Tarpen 42, 22848 Norderstedt / Germany.

3.6. Die Vertragssprache ist Deutsch.

Der Text dieser Nutzungsbedingungen wird von Rollei gespeichert. Eine Abschrift dieser Nutzungsbedingungen wird dem NUTZER gesondert per E-Mail zugesendet. Diese Nutzungsbedingungen können auch auf den Internetseiten der Rollei Cloud abgerufen und ausgedruckt werden.

5.1. Die Rollei Cloud ist in der Regel 24 Stunden täglich an 7 Tagen der Woche verfügbar und Rollei bemüht sich um eine größtmögliche Verfügbarkeit, jedoch kann Rollei weder für die ununterbrochene Erreichbarkeit, noch für die ununterbrochene Verfügbarkeit oder bestimmte Verfügbarkeit im Jahresmittel oder zu bestimmten Zeiten sämtlicher Leistungen eine Gewähr übernehmen. Durch Wartungsarbeiten, Weiterentwicklung oder Störungen können die Nutzungsmöglichkeiten der Rollei Cloud auch im Rahmen einer kostenpflichtigen Nutzung zeitweise eingeschränkt oder zeitweise unterbrochen werden. Dadurch kann es unter Umständen auch zu Datenverlusten kommen. Dem NUTZER obliegt es, eine ordnungsgemäße Sicherung aller in der Rollei Cloud verarbeiteten bzw. gespeicherten Daten vorzunehmen.

5.2. Durch die Rollei Cloud werden drei kostenfreie Leistungen angeboten:

  • GPS-Tracker:

    Der GPS-Tracker in Rollei-Produkten ermöglicht es, die geographische Position und so eine zurückgelegte Route zu ermitteln und zu speichern. Die durch den GPS-Tracker ermittelten Daten werden in der Rollei Cloud kostenfrei gespeichert.

  • Steuerung der Rollei Produkte über eine Wi-Fi-Steckdose:

    Html.Raw(Die Steuerung von Rollei Produkten sowie anderen Produkten über eine Wi-Fi-Steckdose ist durch die Rollei Cloud kostenfrei möglich.)

  • Fernzugriff auf die Rollei-Überwachungskameras

    Ein Fernzugriff des KUNDEN auf die registrierten Rollei-Überwachungskameras im Rahmen der Rollei Cloud ist kostenfrei möglich.

Weiterhin wird als kostenpflichtige Leistung durch die Rollei Cloud angeboten:
  • Speicherung von Bildern und Videos

    Die Speicherung von Fotos und Videos, die durch Rollei-Produkte aufgenommen wurden, ist im Rahmen einer Einlösung eines Gutscheins oder im Rahmen eines kostenpflichtigen Abonnements möglich. Die Fotos und Videos werden für die Dauer von 14 Tagen gespeichert und können vom NUTZERS aus der Cloud heruntergeladen werden. Danach werden die Fotos und Videos automatisch gelöscht (sog. Loop-Funktion).

5.3. Es besteht kein Anspruch des NUTZERS auf eine bestimmte Verfügbarkeit der kostenfreien Rollei Cloud.

5.4. Der NUTZER ist verpflichtet, eine ordnungsgemäße Sicherung der in der Rollei Cloud verarbeiteten, bzw. gespeicherten Daten einzurichten. Rollei wird keine Datensicherung der Daten des NUTZERS vornehmen.

5.5. Ein Zugriff auf die in der Rollei Cloud gespeicherten Videos und Fotos ist nur im Zeitraum des Bestehens eines kostenfreien oder kostenpflichtigen Nutzungs- bzw. Vertragsverhältnisses gemäß dieser Nutzungsbedingungen mit Rollei bezüglich der Rollei Cloud möglich. Nach Ende eines kostenfreien oder kostenpflichtigen Nutzungs- bzw. Vertragsverhältnisses gemäß dieser Nutzungsbedingungen werden die entsprechenden Videos und Bilder von Rollei Cloud umgehend gelöscht.

6.1. Es gelten die am Tag der Bestellung gültigen Preise, wie sie auf der Website https://www.rollei-cloud.de angezeigt werden.

6.2. Die auf der Website https://www.rollei-cloud.de angezeigten Preise sind in Euro angegeben und enthalten die gesetzliche Mehrwertsteuer.

6.3. Sofern ein Versand in das EU-Ausland erfolgt, wird durch Rollei bei der Rechnungsstellung stets die anfallende Mehrwertsteuer ihrer prozentualen und tatsächlichen Höhe nach angegeben. Eine Erstattung des Mehrwertsteuerbetrages an Kunden mit Umsatzsteuer-Identnummer ist ausgeschlossen.

6.4. Der kostenpflichtige Abonnement-Vertrag hat eine Mindestvertragslaufzeit von einem Monat. Er verlängert sich automatisch um die Dauer eines weiteren Monats, sofern der Abonnement-Vertrag nicht im Rollei-Login-Bereich oder im Rahmen des PayPal Kontos durch Wahrnehmung der dafür vorgesehenen Funktion fristgerecht gekündigt wird.

7.1. Rollei akzeptiert nur die Zahlungsmethode PayPal.

7.2. Zur Bezahlung muss der KUNDE ein PayPal Konto besitzen und sich mit seinen Zugangsdaten legitimieren. Sodann muss der KUNDE den PayPal Zahlungsprozess durchlaufen und die Zahlung an Rollei bestätigen.

7.3. Soweit eine Bezahlung per Rollei-Gutschein erfolgt, wird der Nominalwert des Gutscheines zum Zeitpunkt der Bezahlung als Einlösung berücksichtigt und vom Gesamtbestellwert des Warenkorbes abgezogen. Rollei-Gutscheine sind Wertgutscheine, die einen konkreten Nennwert in Euro besitzen. Rollei-Gutscheine berechtigen den Inhaber, diesen Wertgutschein in Höhe des Nennwerts zum Kauf für Rollei-Dienste unter https://www.rollei-cloud.de als Zahlungsmittel einzusetzen. Die Verwendungsmöglichkeit des Rollei-Gutscheins wird in der jeweiligen Gutscheinbeschreibung angegeben. Sollte der Nennwert über dem Gesamtbestell- oder buchungswert des Warenkorbes liegen, erfolgt eine Verrechnung lediglich in Höhe des Gesamtbestell- oder buchungswertes des Warenkorbes. Der Restwert eines Gutscheines kann danach im Rahmen einer weiteren Bestellung oder Buchung genutzt werden. Pro Bestellung kann nur ein Gutschein eingelöst werden. Eine Verzinsung oder Auszahlung des Nennwertes oder des Restwertes eines Rollei-Gutscheines sind ausgeschlossen. Bei Verlust, Unlesbarkeit oder Entwendung des Rollei-Gutscheins übernimmt Rollei keine Haftung. Nähere Informationen zu den Voraussetzungen der Verwendung, der Einlösungsdauer und der Gültigkeit bzw. Einsetzbarkeit des jeweiligen Rollei-Gutscheines sind auf der Website https://www.rollei-cloud.de zu finden.

Verbrauchern steht grundsätzlich ein gesetzliches Widerrufsrecht zu. Die rechtlichen Regelungen zu einem ggf. bestehenden Widerrufsrecht sind ausschließlich in der Widerrufsbelehrung enthalten, die im Rahmen des Bestellvorgangs für den KUNDEN abrufbar ist.

9.1. Der NUTZER wird die bei der Online-Registrierung abgefragten Angaben wahrheitsgemäß beantworten und Rollei Änderungen dieser Angaben unverzüglich mitteilen.

9.2. Der NUTZER wird sein Passwort, seinen Benutzernamen sowie alle Daten, die einen unbefugten Zugang zu der Rollei Cloud ermöglichen geheim halten und sie unverzüglich ändern oder von Rollei ändern lassen, wenn Anlass zu der Vermutung besteht, dass unbefugte Dritte davon Kenntnis erlangt haben.

9.3. Der NUTZER ist verpflichtet, Rollei über einen vermuteten Missbrauch der Zugangsdaten zur Rollei Cloud unverzüglich per E-Mail an service@rollei.com zu informieren, um eine Sperrung des Rollei Cloud Zugangs zu veranlassen. Der NUTZER haftet auch für Dritte, die befugt oder unbefugt Leistungen über sein Benutzerkonto nutzen oder genutzt haben. Dies gilt nicht, wenn der NUTZER eine unbefugte Nutzung nicht zu vertreten hat. Dem NUTZER obliegt der Nachweis, dass er eine solche Nutzung nicht zu vertreten hat.

10.1. Soweit Rollei dem NUTZER Speicherplatz im Rahmen der Nutzung der Rollei Cloud zur Verfügung stellt, ist der NUTZER verantwortlich für die gespeicherten Inhalte.

10.2. Der NUTZER wird Rollei von Ansprüchen Dritter auf Grund der gespeicherten Inhalte (z. B. wegen der Verletzung von Urheberrechten oder Markenrechten) freistellen, es sei denn, er hat diese nicht zu vertreten.

10.3. Der NUTZER verpflichtet sich, die Rollei Cloud nicht missbräuchlich zu nutzen, insbesondere

  • keine Eingriffe in Telekommunikationsnetze vorzunehmen
  • keine nationalen oder internationalen Schutzrechte (z. B. Urheberrechte, Markenrechte) zu verletzen
  • nicht gegen strafrechtliche Vorschriften zu verstoßen, insbesondere §§ 184 ff. StGB (Verbreitung pornographischer Schriften), §§ 86 f. StGB (Verbreiten von Propagandamitteln verfassungswidriger Organisationen), § 111 StGB (Öffentliche Aufforderung zu Straftaten), § 126 StGB (Androhung von Straftaten), § 129a Abs. 3 StGB (Werbung für eine terroristische Vereinigung), § 130 StGB (Volksverhetzung), § 130 a StGB (Anleitung zu Straftaten), § 131 StGB (Gewaltdarstellung), § 201a StGB (Verletzung des höchstpersönlichen Lebensbereichs durch Bildaufnahmen) sowie nicht gegen Vorschriften zum Schutze der Jugend zu verstoßen und keine Inhalte zu übermitteln oder darauf hinzuweisen, die ehrverletzende Äußerungen oder sonstige rechts- und sittenwidrige Inhalte enthalten.

10.4. Der NUTZER stellt sicher, dass die von der Rollei Cloud verarbeiteten Daten, die eine andere Person als ihn selbst zeigen, das Einverständnis der abgebildeten Person sowohl mit der Herstellung der Aufnahme als auch mit ihrer Veröffentlichung bzw. Verarbeitung in der Rollei Cloud vorliegt. Bei Fotos, die den höchst-persönlichen Lebensbereich betreffen – insbesondere Nacktfotos – wird der NUTZER zuvor das schriftliche Einverständnis des oder der Abgebildeten einholen und Rollei auf Verlangen vorlegen.

10.5. Der NUTZER haftet gegenüber Rollei für Schäden, die Rollei durch Verstöße gegen seine sich aus den vorstehenden Regelungen (Ziffer 9 und/oder 10) ergebenden Pflichten entstehen und stellt Rollei von diesbezüglichen Ansprüchen Dritter frei. Dies gilt nicht, wenn er den Verstoß nicht zu vertreten hat. Dem NUTZER obliegt der Nachweis, dass er den Verstoß nicht zu vertreten hat.

11.1. Die Ansprüche des NUTZERS auf Schadensersatz oder Ersatz vergeblicher Aufwendungen gegen Rollei richten sich ohne Rücksicht auf die Rechtsnatur des Anspruchs nach den nachfolgenden Bestimmungen.

11.2. Die Haftung von Rollei ist – gleich aus welchen Rechtsgründen – ausgeschlossen, es sei denn, die Schadensursache beruht auf Vorsatz und/oder grober Fahrlässigkeit von Rollei, oder der Mitarbeiter, der Vertreter oder der Erfüllungsgehilfen von Rollei. Soweit die Haftung von Rollei ausgeschlossen oder beschränkt ist, gilt dies auch für die persönliche Haftung von Arbeitnehmern, Vertretern oder Erfüllungsgehilfen von Rollei.

11.3. Für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, die auf einer vorsätzlichen, grob fahrlässigen oder fahrlässigen Pflichtverletzung durch Rollei oder eines gesetzlichen Vertreters oder Erfüllungsgehilfen von Rollei beruhen, haftet Rollei gem. den gesetzlichen Regelungen.

11.4. Die Haftung von Rollei nach dem Produkthaftungsgesetz (§ 14 ProdHG) bleibt unberührt.

12.1. Der NUTZER kann sein Nutzerkonto jederzeit löschen und damit das kostenlose oder kostenpflichtige Nutzungsverhältnis für die Rollei Cloud beenden. Eine Rückerstattung bereits entrichteter Zahlungen, auch anteilig, erfolgt in diesem Falle nicht.

12.2. Rollei ist berechtigt, den Betrieb der Rollei Cloud jederzeit ohne Angaben von Gründen einzustellen. Rollei wird die NUTZER in diesem Fall mit einer Vorfrist von wird mindestens 30 Kalendertagen über die Einstellung der Rollei Cloud per E-Mail an die bei der Registrierung des Nutzers angegebene E-Mail-Adresse informieren.

12.3. Rollei ist berechtigt, den Zugang des NUTZERS zur Rollei Cloud jederzeit ohne vorherige Ankündigung zu sperren, wenn vom NUTZER in der Rollei Cloud gespeicherte Inhalte einen rechts- oder sittenwidrigen Inhalt aufweist oder der NUTZER die Rollei Cloud entgegen den vorstehenden Bestimmungen der Ziffern 9ff und 10ff nutzt.

12.4. Rollei behält sich zudem vor, das kostenlose Nutzungsverhältnis über Rollei Cloud wegen Inaktivität zu kündigen. In einem solchen Fall gilt: Hat sich der NUTZER mehr als 180 Kalendertage nicht mit seinem Benutzernamen und Passwort in seinem Rollei Cloud Benutzerkonto angemeldet, kann Rollei das Rollei Cloud Benutzerkonto des NUTZERS mit allen zugehörigen Daten löschen. Der NUTZER wird mindestens 30 Kalendertage vorher per E-Mail an die bei der Registrierung des Nutzers angegebene E-Mail-Adresse über die beabsichtigte Löschung unterrichtet.

12.5. Mit der Löschung erlischt das kostenlose Nutzungsverhältnis.

13.1. Rollei ergreift alle technischen und organisatorischen Maßnahmen, die notwendig sind, um die Sicherheit der Daten des NUTZERS in der Rollei Cloud zu gewährleisten.

13.2. Die Speicherung der Daten in der Rollei Cloud erfolgt verschlüsselt, so dass Rollei keinen Zugriff auf die vom NUTZER gespeicherten Daten hat.

13.3. Die Datenübertragung bei der Nutzung der Livevideo-Übertragung erfolgt unverschlüsselt. Eine Datenspeicherung seitens Rollei findet nicht statt.

13.4. Die Rollei Cloud wird von Rollei ausschließlich in Rechenzentren in Deutschland betrieben.

13.5. Für die Nutzung der Internetseite www.rollei-cloud.de wird auf die Datenschutzerklärung von https://www.rollei-cloud.de unter https://www.rollei-cloud.de/Home/Privacy verwiesen.

14.1. KUNDEN, die Verbraucher i.S.d. § 13 BGB sind, haben die Möglichkeit im Streitfall auf dem EU-Portal „Ihr Europa“ (http://europa.eu/youreurope/citizens/index_de.htm) ein Online-Schlichtungsverfahren unter Hinzuziehung einer anerkannten Schlichtungsstelle durchzuführen. Hierzu können sie sich der Online-Schlichtungs-Plattform der EU unter der URL: http://ec.europa.eu/consumers/odr/ bedienen.

14.2. Das Online-Schlichtungsverfahren ist nicht zwingende Voraussetzung für das Anrufen zuständiger ordentlicher Gerichte, sondern stellt eine alternative Möglichkeit dar, Differenzen, die im Rahmen eines Vertragsverhältnisses auftreten können, zu beseitigen.

14.3. Sonstige nationale Vorschriften zur Durchführung von Schlichtungsverfahren bleiben von den vorstehenden Regelungen in Ziffer 14.1 und 14.2 unberührt.

15.1. Rollei ist berechtigt, für den Betrieb der Rollei Cloud Erfüllungsgehilfen einzusetzen.

15.2. Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts.

15.3. Bei NUTZERN, die Verbraucher sind, gilt die vorstehende Rechtswahl nur insoweit, als nicht der gewährte Schutz durch zwingende Bestimmungen des Rechts des Staates, in dem der Verbraucher seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat, entzogen wird.

15.4. Ist der NUTZER Kaufmann, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen, ist ausschließlicher Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus diesem Vertrag der Geschäftssitz von Rollei in 22848 Norderstedt / Germany.

15.5. Dasselbe gilt, wenn der NUTZER Unternehmer ist und keinen allgemeinen Gerichtsstand in Deutschland hat oder Wohnsitz oder gewöhnlicher Aufenthalt im Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt ist. Die Befugnis von Rollei, auch das Gericht an einem anderen gesetzlichen Gerichtsstand anzurufen, bleibt hiervon unberührt.



Kunden, die Verbraucher i.S.d. § 13 BGB sind, können im Streitfall auf dem EU-Portal „Ihr Europa“ (http://europa.eu/youreurope/citizens/index_de.htm) ab dem 09.01.2016 ein Online-Schlichtungsverfahren unter Hinzuziehung einer anerkannten Schlichtungsstelle durchführen. Hierzu können sie sich der Online-Schlichtungs-Plattform der EU unter der URL: http://ec.europa.eu/consumers/odr bedienen. Das Online-Schlichtungsverfahren ist nicht zwingende Voraussetzung für das Anrufen zuständiger ordentlicher Gerichte, sondern stellt eine alternative Möglichkeit dar, Differenzen, die im Rahmen eines Vertragsverhältnisses auftreten können, zu beseitigen.